Los geht’s!

Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit den Vereinten Nationen und der UN-Charta stand der Delegation die erste praktische Prüfung bevor. Jeder der Delegierten wird im Rahmen des Hauptseminars ein Land repräsentieren und somit im Laufe des Semesters Fähigkeiten wie Reden halten oder diplomatisches Geschick erwerben um gut vorbereitet nach Singapur fahren zu können. So stand kürzlich jeder der Delegierten vor der Aufgabe eine Rede über ein spezifisches Thema – das “eigene” Land betreffend -vorzutragen. Neben dem dafür nötigen Fachwissen, stellte auch die Tatsache, dass die Reden auf Englisch gehalten werden müssen eine gewisse Herausforderung dar. Alle sechs Delegierten meisterten die Aufgabe und sind nun motiviert mehr über Diplomatie, die UN und über die jeweils zu repräsentierenden Länder zu erfahren.